Der Zweck der Prüfung besteht darin, die Dichtheit der Isolatorengehäuse zu überprüfen. Die Prüfung wird an Systemen durchgeführt, bei denen kein direkter Kontakt mit dem Arbeitsprodukt (Rohmaterial, Produkte) besteht.

Um die besten Sicherheitsbedingungen zu gewährleisten, wird die Prüfung in verschiedenen Produktionsstufen durchgeführt (Werksprüfung auf Dichtheit, bei Montage und Enddichtheitsprüfung). Bei der Durchführung des Tests muss das Gerät alle Komponenten wie Handschuhe, mögliche CLS-Abdeckungen und andere Komponenten enthalten. Bei der abschließenden Prüfung wird empfohlen,dass zusätzlich zu allen Anschlüssen (z. B. Abfluss, Zufluss, Ableitung usw.) Kabel und anderes Zubehör installiert sind, die das Ergebnis der Prüfung beeinflussen können. Der Test wird gemäß den Empfehlungen von ISO 10648-2 und ISO 14644-7 durchgeführt.

Diese Standards sehen drei verschiedene Prüfmethoden vor: Sauerstoffmethode, Druckänderungsmethode und Konstantdruckmethode.

In den meisten Fällen wird die Prüfung mit einer Druckänderungsmethode durchgeführt, bei der die Änderung der Druckdifferenz im Gerät in Bezug auf die Umgebung zeitabhängig ist. Die Geräte können im Unterdruck (toxischen Substanzen)und Überdruck (aseptischen Prozesse) in Bezug auf ihre Umgebung betrieben werden, so dass die Prüfung entsprechend ihrer Leistung durchgeführt wird.

 

Die Messungen werden mit professionellen digitalen Druckdifferenzmessgeräten durchgeführt, von bekannten Herstellern wie Testo- und TSI. Alle Geräte werden jährlich in einem akkreditierten Labor kalibriert.

Kontaktieren Sie uns